Bergshell - eine innovative Faserkonstruktion
Fjällrävens neues wasserdichtes, nachhaltiges & extrem strapazierfähiges Rucksackmaterial

Datum: 15.02.2019

Bergshell ist Fjällrävens innovative Neuheit. Dabei handelt es sich nicht einfach nur um ein Material – es ist ein ganz besonderes Material. Es besteht anteilig aus recyceltem Nylon (31%), das mit dem Global Recycled Standard zertifiziert wurde; dank einer TPU-Beschichtung ist es wasserdicht bis 10.000 mm Wassersäule und durch seine herausragende flache Ripstop-Konstruktion extrem abrieb- und reißfest. Im Laufe der vergangenen Jahre kam immer wieder die Frage auf, warum Fjällräven keine wasserdichten Rucksäcke in seinem Sortiment hat. Die Antwort auf diese Frage und Lösung für unbeständiges Wetter waren bisher stets G-1000 Heavy Duty und eine Regenhülle: diese Kombination hat den meisten Wanderrucksäcken ausreichend Schutz und Langlebigkeit geboten. Bis die schwedische Outdoormarke sein Mountaineering-System Bergtagen eingeführt hat. Es wurde entwickelt, um ein Höchstmaß an Funktion und Zuverlässigkeit zu bieten, ohne Kompromisse bei Strapazierfähigkeit und Nachhaltigkeit einzugehen. Als es im September 2017 auf den Markt kam, enthielt die Kollektion keinen Rucksack. Fjällrävens Design-Team wollte das System nun vervollständigen und durch einen Rucksack ergänzen.

Es war nicht die größte Herausforderung, wasserdichte und langlebige Materialien zu finden, die Schwierigkeit war, diese mit Fjällrävens Nachhaltigkeitsstandards zu vereinbaren. „Die wasserdichten Materialien, die wir uns angesehen haben, waren zu glänzend und grell für Fjällräven,“ erklärt Svante Björkroth, ein Produktentwickler bei Fjällräven. „Sie waren nicht strapazierfähig genug. Außerdem mussten wir einen Zulieferer finden, der unsere Vision der Nachhaltigkeit teilt. Wir können nicht einfach ein funktionelles und langlebiges Material produzieren. Fjällrävens Design-Richtlinien geben vor, dass unsere Materialien auch nachhaltig sein müssen.“

Das Ergebnis war Bergshell – ein OutDoor Industry award winning material.

 

Wie funktioniert Bergshell?

Bergshell zeichnet sich sowohl durch eine hohe Abrieb- als auch eine enorme Reißfestigkeit aus. Der Grund hierfür ist die Kombination des Filamentgarns im Ripstop mit einem luftdurchlässigen Garn in einer flachen Ripstop-Konstruktion. Konventioneller Ripstop (A) verfügt über eine unebene Oberfläche, wobei Stöße und Kratzer sofort von den leicht erhöhten Fäden abgefangen werden. Dies schützt das darunterliegende Filamentgewebe, zerrt allerdings an der Beständigkeit der Ripstop-Fäden. Bei der innovativen flachen Ripstop-Konstruktion (B) des Bergshell-Materials hingegen wird der Abrieb gleichmäßig über die komplette Oberfläche verteilt und führt so zu einer deutlich höheren Widerstandskraft. Durch die Kombination des Filamentgarns im Ripstop mit einem luftdurchlässigen Garn hat die schwedische Outdoormarke ein Material geschaffen, das robust, strapazierfähig und haltbar ist. Bergshell vereint die besten Eigenschaften beider Materialien und besticht sowohl mit einer hohen Abriebfestigkeit als auch einer enormen Reißfestigkeit.

 

Bergtagen 38

Aufgrund dieser besonderen funktionalen Eigenschaften verwendet Fjällräven Bergshell für eine Reihe neuer Rucksäcke und Taschen. Der Bergtagen 38 wurde speziell für alpines Terrain und in Zusammenarbeit mit der Swedish Mountain Guide Association sowie Fjällrävens eigenem Testteam entwickelt. Er verfügt über einen herausnehmbaren FSC-zertifizierten Holzrahmen, einen abnehmbaren Deckel und Hüftgurt und ist mit einem Trinksystem kompatibel. Der Bergtagen Rucksack ist in zwei Rückenlängen erhältlich: small/medium und medium/large; zudem hat er Befestigungsmöglichkeiten für Eispickel und Schlaufen zur Anbringung zusätzlicher Ausrüstung.  


Downloads

Bergshell-article_DE PDF-Datei (370 KB)

download anmelden um zur Mappe hinzuzufügen

Bergshell-article_EN PDF-Datei (328 KB)

download anmelden um zur Mappe hinzuzufügen


Produkte